Skip to main content
Category

Herrenhaus Harkotten

26. Mai 2024: Markt der Museen im Kreis Warendorf

By Herrenhaus Harkotten

Markt der Museen
26. Mai 2024, 11- 18 Uhr

Der Kreis Warendorf ist eine Kulturregion, die mit ihren zahlreichen Museen vielfältige Ausstellungs- und Veranstaltungserlebnisse bereithält. Beim „Markt der Museen“ stellen sich nun erstmals 16 Museen aus dem Kreis Warendorf im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung vor. Ein vielseitiges Programm lädt an diesem Tag bei kreativen und kulinarischen Angeboten, Musik und Unterhaltung zum Verweilen auf dem Gelände des Herrenhauses Harkotten ein.

Die Museen geben den Besucherinnen und Besuchern des Marktes dabei einen Einblick in ihre Arbeit und die Kulturerlebnisse, die sie zu bieten haben. So werden beispielsweise Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche, wie etwa die Restaurierung oder die museumspädagogische Vermittlung geboten, Handwerke vorgeführt und Ausstellungsstücke präsentiert. Kurzweilige Workshops und offene Mitmach-Angebote laden zudem dazu ein selbst tätig zu werden und verschiedene Handwerke auszuprobieren oder auch das eine oder andere Kunstwerk zu erschaffen. Das bunte Rahmenprogramm, das von Musik über Poetry Slam hin zu Theateraufführungen für Groß und Klein reicht, sorgt dabei für beste Unterhaltung und rundet das Erlebnis ab.

16 Museen stellen sich auf Harkotten vor:

  1. Herrenhaus Harkotten
  2. Altes Zollhaus Sassenberg
  3. Joseph Uphues Museum
  4. RELíGIO
  5. Dezentrales Stadtmuseum Warendorf
  6. Heinrich Friederichs Museum
  7. Stiftskammer Freckenhorst
  8. Mitmachmuseum Up’n Hoff
  9. Kindermuseum KLIPP KLAPP
  10. Kulturgut Haus Nottbeck
  11. Kunstmuseum Ahlen
  12. Heimatmuseum der Stadt Ahlen
  13. Jupp-Foto-Club
  14. Beckumer Zement-Museum in Köttings Mühle
  15. Stadtmuseum Beckum
  16. Museum Abtei Liesborn

Veröffentlichung: Haus Harkotten auf dem Weg in die Moderne

By Herrenhaus Harkotten

Hrsg. vom Verein Freunde und Förderer des Denkmals Harkotten e. V. durch Birgit Gropp
Fotografiert von Andreas Lechtape

Das Haus Harkotten der Freiherrn von Korff ist Teil einer Doppelschlossanlage im Münsterland und ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung. Adolph von Vagedes legte mit dem Entwurf für das klassizistische Gebäude 1807 den Grundstein zu seiner Karriere als Architekt und Stadtplaner. Zunächst als sommerlicher Landsitz geplant, wurden die Innenräume des Herrenhauses mit Wandmalereien des Rietberger Hofmalers Philipp Ferdinand Bartscher ausgestattet. Die über 40 Beiträge dieses Buches basieren durchweg auf neuen Forschungen. In vielen Facetten stellen sie die Architektur- und Kulturgeschichte des Hauses dar sowie die Alltagswelt und die Schicksale der Menschen, die hier lebten – in einer Umbruchzeit auf dem Weg in die Moderne. Zusammen mit mehr als 300 brillanten neuen Fotografien von Andreas Lechtape bringen sie das Juwel Harkotten zum Leuchten.

432 Seiten, 390 farbige Abbildungen, 49,90 €
Imhof Verlag, Petersberg 2022
ISBN 978-3-7319-1222-4
Erhältlich auf Haus Harkotten und überall im Buchhandel

Blick ins Buch

Paste Up History!

By Herrenhaus Harkotten

Paste Up History!

Seit Juni sind sie an den Schlössern und Burgen der Region sichtbar: Die Paste-Ups der Berliner Künstlergruppe Mannstein + Vill. Dahinter verbirgt sich ein Street-Art-Projekt von Maria Vill und David Mannstein, die der Region schon sehr gut bekannt sind, da sie im vergangenen Jahr bereits einige Paste-Ups in und um Hörstel sowie dem dort gelegenen Kloster Gravenhorst realisiert haben.

Mit einer Förderung des RKP (Regionales Kultur Programm NRW) ging es erneut in die Schlösser- und Burgenregion: Viele Reisen zu den Anwesen, Gespräche und ein intensiver Austausch resultierte in den beeindruckenden, temporären Kunstwerken, die die Geschichte der Anwesen nun von einer neuen Seite beleuchten. Mit viel Hintergrundwissen, Liebe zum Detail und vielen Querverweisen in die Kunstgeschichte sind an acht Orten im Münsterland die ungewöhnlichen Bilder an den Fassaden der Häuser angebracht worden. Am besten solltest du sie alle besuchen, denn jedes Kunstwerk ist anders, doch alle werden dich überraschen und beeindrucken! Bis Ende Oktober hast du Zeit, dir ein eigenes Bild von den Installationen zu machen.

An diesen Häusern kannst du die Paste-Ups bewundern:

  • Burg Vischering
  • Falkenhof Museum
  • Herrenhaus Harkotten
  • Kulturgut Haus Nottbeck
  • Museum Abtei Liesborn
  • Salzsiedehaus Bentlage nahe Kloster Bentlage
  • Schloss Senden
  • Stift Asbeck